Patientenwaschkonzepte

Das Konzept für präoperative Patientenwaschungen

Endogene postoperative Wundinfektionen minimieren

Die Waschhandschuhe mit 2% Chlorhexidin dienen dem Zweck, die Haut eines Patienten präoperativ vorzubereiten. Ziel ist es, postoperative Wundinfektionen einzudämmen. Zudem ist Chlorhexidin ein anerkannter Wirkstoff zur Keimreduzierung von Mikroorganismen auf der Haut und wirkt gegen eine Vielzahl grampositiver / gramnegativer Bakterien.

Anwendungsgebiete

Diese vorimprägnierten Feuchtpflegeprodukte sind optimal für die präoperative Vorbereitung entsprechender Körperpartien. Die weichen Materialien mit den sorgsam aufeinander abgestimmten Inhaltsstoffen (ohne Parabene) reinigen und pflegen empfindliche, beanspruchte Haut schonend. Das präoperative Waschkonzept WashMitt Chlorhexidin 2% sorgt für eine erste Keimreduzierung und unterstützt damit die Maßnahmen zur Hautdesinfektion.

Zeit- und Arbeitsaufwand

Gegenüber herkömmlichen Körperwaschkonzepten minimiert sich das Kontaminationsrisiko durch Patienten bezogene Packungen. Kosten werden durch vereinfachte Arbeitsabläufe und geringen Verbrauch von Materialien optimiert. Nachsorgekosten werden ebenfalls reduziert.

                              2% Chlorhexidin Wash Mitt

 

Artikelnummer         
BeschreibungGröße              
Verpackungseinheit

 

 MA 909 WM-8
Vorimprägnierte Waschhandschuhe mit dem antiseptischen Wirkstoff Chlorhexidin für präoperative Zwecke und zur Keimreduzierung von Mikroorganismen im grampositiven und gramnegativen Bereich. Für Anwender, die Waschhandschuhe mit grifffester Noppenqualität bevorzugen. 21 x 18 cm 

WashMitt/Pkg. 8
  Pkg./Karton 24